Elektronische Arbeitszeiterfassung: Pro und Kontra

Viele Unternehmen installieren elektronische Systeme, mit denen sie die Anwesenheit von Mitarbeitern minutengenau erfassen. Dazu eignen sich zum Beispiel Terminals, an denen sich Beschäftigte beim Kommen und Gehen mittels Chipkarte oder PIN registrieren. Für ein solches System sprechen triftige Gründe, es gibt aber auch Nachteile.

dienstausweis-zeiterfassung-chip

Dienstausweis mit Zeiterfassungs-Chip

Was für die genaue Zeiterfassung spricht

Ohne konkrete Arbeitszeiterfassung basiert die Erfüllung fixer Arbeitszeiten sowie das eigenhändige Aufschreiben geleisteter Arbeitsstunden auf Vertrauen. Viele Beschäftigte kommen dem gewissenhaft nach, manche betrügen aber. Sie verlassen frühzeitig den Dienst oder schreiben zu viele Arbeitsstunden auf. Mit einer elektronischen Zeiterfassung schützen sich Unternehmen vor diesen Betrugsfällen. Zudem sparen sie im Vergleich zu handschriftlichen oder per Excel generierten Unterlagen über die individuellen Arbeitszeiten viel Bürokratie: Mittels innovativer Erfassungstechnologie können sie die Arbeitsstunden und die Entgelte automatisiert abrechnen. Ebenfalls ein Vorteil: Arbeitgeber bieten ihren Beschäftigten eine vertrauenswürdige und detaillierte Dokumentation über die geleistete Arbeit. Arbeitnehmer können sich darauf verlassen, dass sie keine Minute umsonst arbeiten.

Die Nachteile dieser Systeme

Diesen vielen Vorteilen stehen aber Nachteile gegenüber. Erstens kostet die Anschaffung elektronischer Zeiterfassungssysteme Geld. Zweitens bezahlen Unternehmen Überstunden ab der ersten Minute. Schreiben Arbeitnehmer ihre Arbeitszeiten dagegen selbst auf, notieren sie Mehrarbeit in der Regel erst ab einer gewissen Zeitspanne. Es ist ihnen peinlich, fünf oder zehn Minuten extra aufzuschreiben. Drittens fühlen sich manche Beschäftigte mit einer elektronischen Arbeitszeiterfassung zu stark kontrolliert, sie würden ein größeres Vertrauen seitens der Arbeitgeber begrüßen.

Abacus Software flexibel nutzen

Abacus setzt mit der Version vi seiner ERP-Software konsequent auf eine Auslagerung der Dienste und der Daten in die Cloud. Die Vorteile dieser „Zero Installation Strategie“ liegen auf der Hand: Kunden können den vollen Funktionsumfang von Abacus nutzen, ohne selbst Server betreiben zu müssen. Der Zugriff kann von jedem Endgerät aus erfolgen, sowohl mit stationären PCs als auch mit mobilen Endgeräten. Dank ULC (Ultra Light Client) muss nicht einmal eine Clientsoftware auf den Endgeräten installiert werden, es werden lediglich ein Browser sowie die aktuelle Java Version benötigt. Beides dürfte im Normalfall ohnehin auf jedem Gerät installiert sein. Wenn sich der User mit dem Server verbindet, wird die graphische Benutzeroberfläche automatisch vom Server geladen und sieht auf allen Endgeräten gleich aus. Um die Flexibilität noch weiter zu steigern, wurden in Abacus vi auch weitere Schnittstellen integriert, die einen Datenaustausch mit praktisch allen branchenspezifischen Programmen erlauben.

Sicherheit durch zuverlässiges Abacus Hosting

Dass es erhebliche Kosten- und Flexibilitätsvorteile bietet, Daten und Programme in die Cloud auszulagern, ist seit einigen Jahren bekannt. Wenn überhaupt etwas gegen dieses Konzept spricht, dann sind es die Sicherheitsbedenken. Vertrauliche Daten können grundsätzlich auf zwei Wegen in die Hände Unbefugter gelangen. Entweder werden sie bei der Übertragung zwischen Server und Client abgefangen oder direkt im Rechenzentrum entwendet. Bei der Datenübertragung kommt der derzeit beste Standard zum Einsatz. Die SSL-Verschlüsselung nutzt das Zertifikat der Schweizer Post (Suisse ID), diese Übertragung ist bislang noch nicht erfolgreich angegriffen worden.

abacus-cloud-loesung

ABACUS funktioniert einwandfrei in der Cloud

Abacus Hosting ist nicht nur eine Frage der Technik! 

Ob die Daten im Rechenzentrum selbst sicher geschützt sind, hängt selbstverständlich von der Wahl des richtigen Providers für das Abacus Hosting ab. Dabei ist nicht nur die technische Sicherheitsausstattung des Rechenzentrums von Bedeutung, sondern auch der Standort. Die beste Firewall hilft wenig, wenn der Provider in einem Land sitzt, dessen Gesetze ihn verpflichten, Seiteneingänge für verschiedene Behörden zu öffnen.

Modernste Technik und Jahrtausende alte Methoden: Nubia Beauty Lounge in Flawil (St. Gallen)

Mit modernsten Geräten und Techniken sorgt das professionelle Team der Nubia Beauty Lounge für eine gründliche und doch hautschonende Haarentfernung in Flawil. Während die moderne IPL-SHR (Super Hair Removal) Lasertechnologie durch ein neuartiges Behandlungskonzept für seidenweiche Haut sorgt, ist die Methode des Sugarings schon Jahrtausende alt und wurde schon zu Zeiten der Kaiserin Kleopatra angewandt. Auch Waxing gehört zum Repertoire des Kosmetikstudios der Region Wil/St. Gallen. Die neue Form der Depilation gewährleistet nicht nur eine effektive Haarentfernung, sie steht auch für eine schmerzarme Behandlung.

schonende-haarentfernung-mit-laser

Schonende Haarentfernung mit IPL Laser Technologie

Haarentfernung in Wil SG durch Laser – IPL-SHR
Dauerhaft und effektiv werden Haare mit der neuartigen IPL-SHR- Methode entfernt. Hierbei werden auch sehr helle Haare auf gebräunter Haut entfernt. Große Körperpartien können schnell und schmerzarm enthaart werden, der Kunde empfindet dabei nur ein angenehmes Kribbeln auf der Haut. Hervorgerufen wird dies durch die hohe Anzahl der Lichtimpulse des Lasers. Dies gewährleistet nicht nur eine schnelle und effektive Behandlung bei einer Haarentfernung durch Laser, sondern auch eine als angenehm empfundene Behandlungsphase.

Sehr gründlich und zudem hautschonend: Waxing
Auch schon sehr alt ist das Waxing zur Entfernung von unerwünschten Körperhaaren. Neuartig ist jedoch die vom Kosmetikstudio Nubia Beauty Lounge verwendete Depilations-Methode. Hierbei Wird ein spezieller Filmwachs verwendet, der eine sehr geringe Schmelztemperatur hat. Durch die sehr kurze Trockenzeit ist die Behandlung sehr zeiteffektiv. Der gute Abzugsmoment sorgt für eine relativ schmerzfreie Behandlung. Aus diesem Grunde eignet sich diese Methode auch zur Behandlung der sensiblen Bikini-Zone. Dem Wachs sind zudem pflegende Substanzen wie Kakaobutter und Haferöl zugesetzt, so dass bei dieser Methode gleichzeitig ein Pflegefaktor berücksichtigt wird.

Schon Kleopatra kannte es: Sugaring
Eine uralte Methode, um störende Körperhaare zu entfernen ist das Sugaring. Hierbei wird eine kosmetische Zuckerpaste verwandt. Die Haare werden dabei komplett mit ihrer Wurzel entfernt, so dass es sich um eine lange anhaltende Enthaarungsmethode handelt. Durch die antibakterielle Wirkung der Zuckerpaste werden Hautirritationen vermieden, die Haut wird zunehmend sanft und gepflegt. Mehrmalige Epilationen mit der Sugaring-Methode können sogar das Hautbild verbessern, die Haut sieht gesund und gepflegt aus.

Die Nubia Beauty Lounge gilt als eine der ersten Adressen in der Region St. Gallen wenn es um professionelle Haarentfernung und andere Kosmetikdienstleistungen geht.